Ganz praktisch- Wie können Beteiligte handeln?-Eine erste Sammlung

Erwerbslose:
In einem Kommentar zu dem Post „Ein Sanktionsgespräch im Jobcenter“ werden schon einige gute Tipps gegeben.
– Zu zweit zum Amt gehen (Beistand)
– Nichts sofort unterschreiben, sondern Bedenkzeit einräumen (u.a. bei der Eingliederungsvereinbarung, es ist ihr Recht diese vor dem Unterschreiben mit nach Hause zu nehmen, zu überprüfen und ggf. abzuändern. Wenn die Behördenfachkraft den Einhalt dieser „Vereinbarung“ unbedingt durchsetzen will, dann wird ein Verwaltungsakt der Behörde erlassen. Dagegen kann Widerspruch eingelegt und geklagt werden)
– Mit anderen Betroffenen organisieren und solidarisieren, Unterstützung von Initiativen ggf. in Anspruch nehmen; Öffentlichkeit schaffen, keiner braucht sich für den Bezug von Sozialleistungen zu schämen!
– Nach Beginn von 1€-Jobs vor dem Arbeitsgericht auf den vollen Lohn klagen
Demonstrationen organisieren
Weitere Informationen in einem einseitigen Flugblatt vom Erwerbslosenforum zusammengefasst:

http://www.elo-forum.org/infos-abwehr-behoerdenwillkuer/22823-flugblatt-rechte-erwerbslosen.html

Bekanntenkreis von Erwerbslosen:
Solidarität mit den Erwerbslosen zeigen (Unterstützung bei Behördengängen und Dokumenten, aufmunternde Gespräche, etc.)
– Öffentlichkeit für die Abschaffung von Hartz IV und die Einführung eines menschenwürdigen System kämpfen
Demonstrationen organisieren

BehördenmitarbeiterInnen:
Keine Sanktionen verhängen
– Gespräche auf Augenhöhe führen
– Auf Wünsche der Erwerbslosen Menschen eingehen und dafür auch gegenüber Vorgesetzten kämpfen
– Die Ziele der Vorgesetzten, irgendwelche Zahlen zu erreichen vergessen, es geht um die Menschen!
– Erwerbslose geduldig über die Verfahren im Jobcenter/Arbeitsamt aufklären, sie sind nicht vom Fach und die Anträge und Verfahren sind sehr kompliziert
Transparenz schaffen, zeigen, was in das Computersystem eingegeben wird
– Scheuklappen bei Gesprächen ablegen und auf wirkliche Probleme hören. Die ganze Zeit über Beschäftigungsaufnahme ist gerade bei vielen Misserfolgen bzw. schlechten Erfahrungen deprimierend!
– Gegen die Einordnung der Menschen in bestimmte Kategorien wehren!
– Für die Qualität der Behörde streiken

Politik:
Agenda 2010 abschaffen und keine Agenda 2020 installieren, die die Probleme vergrößern wird
– Alternativen diskutieren, u.a. das BGE
Mindestlohn in angemessener Höhe einführen
Vermögenssteuer wieder einführen
– Höhere Besteuerung von Erbschaften
– Höhere Besteuerung von Unternehmen
– Statt Bankenrettungen für Menschenrettungen sorgen!
-> anstatt Politik für die Wirtschaft zu machen, muss endlich das Leben wieder im Mittelpunkt stehen!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

3 responses to “Ganz praktisch- Wie können Beteiligte handeln?-Eine erste Sammlung”

  1. Lina Rosenfeld says :

    Hat dies auf Der Regen fällt rebloggt und kommentierte:
    Add your thoughts here… (optional)

  2. tintenkleks says :

    Wie ich persönlich feststellen durfte, findet schon bei den sog. „Beratungsgesprächen“ ein verdecktes Profiling statt. Fleißig wird dort jede Äusserung des „Kunden“ – vorzugsweise die kritischen – erfasst, um daraus eine Strategie zu entwickeln, wie man den „Kunden“ wieder auf Linie bringen kann.

    In einem Blogbeitrag habe ich dazu Stellung genommen: http://unbequem.blogspot.de/2013/06/beratungsgesprach-ein-anderes-wort-fur.html

  3. Rundregelsatz says :

    Was ich unter Politik noch einfügen würde:

    KEIN Freihandelsabkommen, auch das wird die Rechte der Abreitnehmer schwächen, vor allem wird es Lebensmittel bringen die diesen Namen nicht mehr verdient haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: